Bancor: Geldevolution oder Geldrevolution?

In dem heutigen Beitrag möchte ich Bernhard Lietaer zu Wort kommen lassen. Lietaer ist der Architekt des ECU; also dem Vorläufer des EURO. Ein echtes MUST SEE.

In dem folgenden Vortrag vom 14. Mai dieses Jahres an der TU Ilmenau erklärt Bernhard Lietaer in 2 Stunden und 16 Minuten die zukünftige Weltfinanzarchitektur, in der Komplementärwährungen auf der Basis von Bancor und Ethereum (Blockchaintechnologie ohne die Defizite von Bitcoin & Co.) die aktuellen Währungen ergänzen werden. Ein (r)evolutionärer Paradigmenwechsel nach über 300 Jahren monetärer Monokultur (je nach Perspektive auch 5000 Jahre).

Damit wird deutlich, was Geld letztlich ist: Eine Sozialtechnologie, die sowohl die Möglichkeit zu dezentraler Kooperation (Währungsvielfalt) als auch die Möglichkeit zu zentraler Machtausübung (aktuelle Monokultur) fördert.

Die Schweiz hat schon seit 1934 eine Komplementärwährung mit dem Namen WIR, die aber in der breiten Öffentlichkeit jenseits der Schweizer Grenzen kaum bekannt ist.

Mit Bancor startet die Menschheit in ein neues Zeitalter der Kooperation und macht das aktuelle Finanzsystem resilienter/widerstandsfähiger gegen potentielle Krisen. Aber höhren und sehen Sie selbst und machen sich Ihr eigenes Bild über die zukünftige monetäre Architektur:

Über Michael Stöcker

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Dieser Beitrag wurde unter Zinsen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s